13.11.2004

Dr. Günther Beckstein im THW-Ortsverband Fürth

Hoher Besuch kündigte sich wieder einmal für den 13.11.2004 beim THW Ortsverband Fürth an. Am Samstagnachmittag traf Staatsminister Dr. Günther Beckstein ein um sich bei der Bundeseinrichtung, seine Helfer sowie der Jugendgruppe zu informieren.

Begrüßt wurde er durch den Ortsbeauftragten von Fürth, Ernst Nützel, MdL Günter Gabsteiger, MdL Petra Guttenberger sowie vom Wasser und Schifffahrtsamt, Anton Gebert. Weitere Vertreter vom Landesverband sowie der Geschäftsstelle fanden sich ebenfalls im Ortsverband ein.

Bei ihren Reden lobten Beckstein sowie Gabsteiger das Engagement der ehrenamtlichen Helfer in zahlreichen Einsätzen und Hilfeleistungen in Bayern aber auch im Ausland. Schließlich gehört der Ortsverband Fürth mit über 55000 Stunden jährlich zu den bundesweit aktivsten würdigte Beckstein. Ebenso gelobt wurde die ausgezeichnete Jugendarbeit die in den letzten Jahren in Fürth geleistet wurde und schließlich auch zu der großen und funktionierenden Jugendgruppe geführt hat.

Für seine Dienste und beispielhafte Zusammenarbeit mit dem THW OV-Fürth wurde Anton Gebert, vom Wasser und Schifffahrtsamt Nürnberg mit der Ehrenmedaillie der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk ausgezeichnet.

Nach den Ansprachen konnten sich die Gäste bei einem Rundgang im Ortsverband von der Leistungsfähigkeit und dem Ausbildungsstand der Helfer sowie den Junghelfern aus der Jugendgruppe überzeugen. Dabei legte der Minister auch selber an verschiedenen Technikstation Hand an und ließ sich dabei alles genauestens erklären.

Im laufe der Veranstaltung wurde noch eine neue Schmutzwasserpumpe von Dr. Günther Beckstein übergeben. Der Freistaat beschaffte im Rahmen eines Hochwasserförderprogramms 12 dieser Pumpen für die bayerischen THW-Ortsverbände.[lw]


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.