Cadolzburg, 10.08.2020, von Andrea Götz

Dachstuhlbrand in Cadolzburg

Keine zwei Wochen nach dem letzten Einsatz an einer Brandstelle rückten unsere Einsatzkräfte am Montagnachmittag aus, um einen ausgebrannten Dachstuhl in Cadolzburg abzusichern.

Sicherungsarbeiten nach einem Dachstuhlbrand in Cadolzburg

Nach einem Dachstuhlbrand einer Cadolzburger Garage wurden am Montag unsere zwei Fachberater alarmiert. Es sollte festgestellt werden, ob die Garage einsturzgefährdet sei und gegebenenfalls abgestützt werden müsse. 

 

Bei zusätzlicher Begutachtung durch unseren Baufachberater wurde festgestellt, dass keine Einsturzgefahr besteht. Jedoch war es notwendig, die Dachziegel vom nur noch einseitig belasteten Dach zu entfernen. Es musste entlastet und das Herabfallen oder Abtragen von Ziegeln durch den Wind verhindert werden.

 

Zur Unterstützung wurde der OV Baiersdorf mit fünf Helfern und ihrem Unimog mit Ladekran nachgefordert. Mit diesem konnten auch die schwer zugänglichen Stellen erreicht werden. Auf den Arbeitskörben des Unimogs und unseres Teleskopstaplers entfernten die THW-Einsatzkräfte die Ziegel und luden sie in den Container einer verständigten Baufirma. Da der Einsatz bis in die Nacht ging, leuchteten die THWler die Einsatzstelle mit zwei Scheinwerfern und Aggregaten aus. 

 

Vor Ort waren die Feuerwehren Cadolzburg und Steinbach, die Polizei, einige Bereitschaften des BRK sowie etwa 20 unserer Helferinnen und Helfer.

 

Wie immer bedanken wir uns für die reibungslose Zusammenarbeit bei allen beteiligten Organisationen! 

 

 

Bilder: Andrea Götz


  • Sicherungsarbeiten nach einem Dachstuhlbrand in Cadolzburg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP