28.06.2020, von Andrea Götz

Kleiner Neustart im OV Fürth

Darauf haben wir gewartet – nach fast einem halben Jahr endlich wieder ein Dienst mit beiden Zügen!

Unter Beachtung der Abstands- und Hygienemaßnahmen konnten die Helfer und Helferinnen gestern nach langer Zeit wieder an einem Ausbildungsdienst teilnehmen. Nachdem der letzte Ordnungsdienst allerdings im Februar war, stand für manche Gruppen stattdessen die Instandsetzung ihrer Materialien an.

So auch für die Bergungsgruppe des ersten Zuges: Sie betrieben Instandsetzungsarbeiten an ihrem GKW und Materialpflege. Letzteres, inklusive KFZ-Pflege, stand auch für die Fachgruppe Infra an.

Mit Fahrzeugen arbeitete auch die Fachgruppe Räumen, allerdings zu Ausbildungszwecken: In der Kraftfahrerausbildung übten die Helferinnen und Helfer sicheres rangieren mit PKW und LKW, das Auffahren auf einen Tieflader und wie man Fahrzeuge richtig einweist. 

Währenddessen montierte die Bergung des zweiten Technischen Zuges Teile der D-Brücke ab. Diese lagern auf unserem Gelände und werden regelmäßig zu Ausbildungszwecken auf- und abgebaut. Ab Mittag half die Bergung des ersten Zuges kräftig mit.

Und auch der Zugtrupp des zweiten Zuges hat Ausbildung gemacht: Aufgaben des Zugtrupps, das Führungssystem mit Führungsorganisationen sowie der Führungsablauf und -mittel wurden hier besprochen. 

Am Ende des Tages haben alle einiges geschafft. Wir freuen uns, dass es wieder ein Stückchen Richtung Alltag geht! 

 

Bilder: Andrea Götz


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.