31.10.2009

Pilotabnahme des Leistungsabzeichens in Bronze der THW-Jugend Bayern

Am Samstag fand in Gunzenhausen die bayernweit erste Prüfabnahme des Leitungsabzeichens in Bronze der THW-Jugend Bayern statt.

Vorort konnten die teilnehmenden Jugendgruppen aus Mittelfranken erstmals mit jeweils fünf Junghelfern ihr Können unter Beweis stellen, um das erste Leitungsabzeichen in Bronze zu ergattern.

Die THW-Jugend Fürth wurde durch Marco Wiedenbauer, Johannes Beck, Simon Hofmockel, Thomas Uebler und Michael Götz die die gestellten Aufgaben ohne große Mühe bewältigen, vertreten.

Dieses Leitungsabzeichen in Bronze ist Teil einer neuen Prüfkette der THW-Jugend Bayern, die den Junghelfern die Möglichkeit geben möchte, Ihr können in einem dreistufigen Leistungssystem durch die Leistungsabzeichen Bronze, Silber und Gold bescheinigen zu lassen. Dabei müssen die Junghelfer ihr theoretisches und praktisches Wissen aus Themen wie Holz- und Metallbearbeitung, Bergung Verletzter oder das Bewegung von Lasten unter Beweis stellen. Zudem wird auch die für die Arbeit im THW wichtige Teamfähigkeit geprüft. Ihre gesammelten Abzeichen können sich die Junghelfer bei einem späteren Übertritt zu den aktiven Einsatzkräften als Ausbildungsstand anrechnen lassen.

[mh]


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.