07.02.2010

Skiwochenende der Fürther THW-Jugend

Am ersten Februarwochenende veranstaltete die Fürther Jugendgruppe ein Skiwochenende in Österreich. Dazu wurde extra ein Reisebus samt Fahrer gechartert. Gesponsert wurde dies durch den Förderverein Freunde Katastrophenschutz e.V. Neben den Jugendlichen waren auch mehrere Helfer vom Ortsverband Fürth als Betreuer und Skilehrer dabei.

Das Skiwochenende startete bereits am Freitag, pünktlich um 14Uhr ging die Reise nach Mühltal im Skigebiet Wildschönau los. 70 km bestens gepflegte Pisten mit 26 Liftanlagen hat das Skigebiet zu bieten. Sogar eine 5 km lange Natur-Rodelbahn konnte am Schatzberg genutzt werden. Wie es der Zufall so wollte, gab es auch am Freitagabend gleich die Möglichkeit zu feiern. Beim Schneefest in Oberau gab es neben Lagerfeuer auch Vorführungen der Skischulen und dazu noch Livemusik. Sogar Elvis kam, sang und ging wieder heim.

Am Samstag wurde es dann ernst für die Teilnehmer. Nach einen kurzen Transfer nach Auffach zur Schatzbergbahn ging es auf die Piste. Dort wurden die Junghelfer in mehreren Leistungsgruppen eingeteilt und von den erfahrenen Skifahrern geschult. Im Anschluss konnte jeder das Erlernte in die Tat umsetzen, angefangen mit dem einfachen Pflugbogen bis zum Wedeln und alles, was dazugehört. Am Abend konnte man allen die Anstrengung an ihren Gesichtern und den roten Köpfen erkennen. Doch ohne nennenswerten Verletzungen ging der erste Skitag zu Ende. Sonntag konnte das Erlernte vom Vortag weiter ausgebaut werden.

Der Lerneffekt für die Anfänger und Fortgeschrittenen war enorm, der Spaßfaktor extrem hoch. Schon während der Heimreise waren sich alle einig, so ein Skiwochenende muss es nächsten Winter wieder geben.

[lw]


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.