Kreut, 20.05.2023, von Michael Hielscher

Staatsminister Herrmann übergibt Fahrzeuge des Katastrophenschutzes

Zwei Helfer unserer Fachgruppe Infrastruktur fuhren am Samstag, den 20. Mai ins oberpfälzische Kreuth. Dort wurden in einem Festakt rund 80 Fahrzeuge für den Katastrophenschutz durch den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann übergeben, die aus Mitteln des Freistaats Bayern finanziert wurden.

Zwei Helfer unserer Fachgruppe Infrastruktur fuhren am Samstag, den 20. Mai ins oberpfälzische Kreuth. Dort wurden in einem Festakt rund 80 Fahrzeuge für den Katastrophenschutz durch den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann übergeben, die aus Mitteln des Freistaats Bayern finanziert wurden. Neben Fahrzeugen für die Rettungsdienste, die DLRG und die Feuerwehren wurde der Anlass auch genutzt, auch dem THW Fahrzeuge offiziell zu übergeben - wie auch unseren Mannschaftslastwagen Typ IV (MLW IV) der Fachgruppe Infrastruktur

Der MLW IV dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft, als Geräteträger für die Ausstattung und zum Transport von Arbeitsmaterial und Sachgütern. 

Wir konnten den MLW IV bereits im vergangenen Jahr vom Aufbauhersteller Freytag abholen. Der MAN TGM 18.290 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 17,5 Tonnen kann eine Nutzlast von 9 Tonnen aufnehmen.

Bilder: Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.