Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung verfügt über spezielle Fähigkeiten im Bereich Notversorgung und Notinstandsetzung.

Darüber hinaus stellt sie unterstützende Fähigkeiten für alle Teil-Einheiten des THW zur Verfügung.

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung ist die am häufigsten dislozierte Fachgruppe des THW. Dies stellt unter anderem sicher, dass die Ortsverbände in Einsatzsituationen über einen gewissen Zeitraum unabhängig arbeiten können. Deshalb erledigt die neue Teileinheit verschiedene Aufgaben wie Beleuchten, Transport zu Wasser und zu Land, Pumpen sowie die Notunterbringung und -versorgung eigener Kräfte und die Versorgung mit Kraftstoff.

Als Besonderheit ist der Großteil der Ausstattung der Fachgruppe auf speziellen Rollcontainern verlastet, welche je nach Anforderungslage kurzfristig verladen werden können. Dies ermöglicht eine sehr breite Aufstellung der Fachgruppe.


Zu den originären Kernaufgaben der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung zählen:

  • Arbeiten am und auf dem Wasser
  • Beleuchten einer Punkteinsatzstelle oder einer Fläche/Strecke
  • Elektroarbeiten (leicht bis ca. 13 kVA sowie mittel ca. 50 kVA)
  • Pumparbeiten (im Leistungsspektrum zwischen der Bergungsgruppe und der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen)
  • Transportieren von Gefahrgütern (Land) unterhalb von 1000 Punkten gemäß ADR
  • Transportieren von Gütern an Land
  • Transportieren von Gütern bis 500 kg auf dem Wasser
  • Transportunterstützung von Einsatzkräften anderer THW-Teileinheiten
  • Transportieren von kleineren Personengruppen auf dem Wasser
  • Notunterbringung
  • Notversorgung
  • Durchführung von Technischer Hilfe

Aktuelles aus der Fachgruppe


Zur Ausstattung der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung gehören neben Fahrzeugen/Großgerät (s.r.) u.a.:

  • Gabelstapler, min. 3 t Hubkraft, geländefähig
  • kleines Boot mit Zubehörsatz und Anhänger
  • Anhänger Netzersatzanlage ca. 50 bis 75 kVA, Lichtmast
  • Energieverteilung
    • Energieverteilung 230 V
    • Energieverteilung 400 V, 16 A
    • Energieverteilung 400 V, 32 A
    • Energieverteilung 400 V, 63 A
    • Satz Kabelbrücken
  • Beleuchtung
    • 2x Flutlichtleuchte LED / Halogen analog 1000 W-Strahler
    • 3x Flächenleuchte LED
    • 5x Stativ inkl. Abspannmaterial
  • Leiter, Multifunktion
  • Notunterbringung
    • 3x Zelt Notunterbringung, min. 30 m² incl. Beleuchtung, Heizung, Sicherungsmaterial, Bodenplatte 
    • 8 Feldbetten pro Zelt
    • Waschplatz behelfsmäßig, Zelt m. Ausstattung
    • 2x Toilette, Trockentoilette, Toilettenzelt, zusätzliche Hygieneausstattung
    • Rollwagen Handreinigung mit Wassertank und Zubehör
    • 5x Tischgarnitur
  • Pumpausstattung
    • Tauchpumpen, insg. 5.000 l/min, Einzelleistung der Pumpe zwischen 800 l/min (3 x) und 1.200 l/min (2 x)
    • Pumpenzubehör (Standrohr, 200 m Schläuche in B- und C-Storz, Reduzierstücke und Verteilerstück, Hydrantenschlüssel, Kupplungsschlüssel, Strahlrohr, Knickschutz, Übergangsstücke)
    • 2x Schlauchbrücke 
  • Mobile Kraftstoffversorgung
    • Transportbehälter Kraftstoff 450 l, notwendiges Zubehör zum Betrieb
    • Transportausstattung Kraftstoff, 5 x 20 l Kanister, Einfüllstutzen
    • ADR Ausstattung, zusätzliche Schutzausstattung zum Transport von Kraftstoff oder anderen Gefahrstoffen
    • Umweltschutzausstattung Betankung
  • Kettenmotorsäge, 3,5 kW mit Schutzausstattung, Ersatzmaterial sowie spezifischem Werkzeug
  • Stromerzeuger, 13 kVA, 230/400 V, tragbar, mit Zubehör
  • Krankentransportaussattung, z.B. Krankentrage, Kurztrage, Bergetücher, Schleifkorb
  • Werkzeugausstattung 
    • Räumwerkzeuge für Erdarbeiten
    • Transportausstattung für Lasten
    • Werkzeugausstattung Stahlbeton-/ Steinbearbeitung
    • Werkzeugausstattung Metallbearbeitung
    • Werkzeugausstattung Holzbearbeitung
    • Säbelsäge, elektrisch
    • Befestigungszubehör, insb. Leinen und Seile
  • Erkundungs- und Führungsausstattung, insb. Erkundungskoffer Öl mit Messgeräte Ölschaden
  • Fernmeldeausstattung 
  • Arbeitsschutzausstattung 
    • Arbeitsschutzartikel in Helfer/-innen-Stärke (insb. Schutzbrillen, Gehörschutz, FFP2-Masken, Materialablage)
    • Feuerlöschausstattung (insb. Feuerlöscher, Kübelspritze)
    • Sicherungsgerätesatz (insb. Verkehrlsleitkegel, Absperrband + Spieße, Warnblitzleuchten, Warnschild)
    • Sanitätsausstattung
    • Hautschutzmittel und Hygieneausstattung
    • Rettungsweste in Helfer/-innenstärke 
    • 6x Schwimmhilfen für Passagiere
    • Sicherungsausstattung Boot
    • Arbeitsschutzausstattung Wasser (insb. Gummistiefel, Wathosen)
    • 4x Atemschutzgeräteaustattung umluftunabhängig inkl. Zubehör, Überwachung und Totmannwarner

Taktisches Zeichen:


FGr. N


Gruppenstärke:

1 Truppführer,

7 Helfer

9 Gesamt 


Funkrufname:

Heros Fürth 24/00


Ausstattung:


Gabelstapler 3t

Anhänger Plattform
(in Beschaffung)